Managementinformationssysteme für Energieversorgungsunternehmen auf Basis von SAP NetWeaver

Managementinformationssysteme für Energieversorgungsunternehmen auf Basis von SAP NetWeaver

4.11 - 1251 ratings - Source



Inhaltsangabe:Problemstellung: Unternehmen sehen sich heute einer Vielzahl von Faktoren ausgesetzt, die den Unternehmenserfolg bestimmen. Allen voran der immer mehr an Dynamik gewinnende globale Wettbewerb, aber auch politische bzw. rechtliche, technologische sowie soziokulturelle Rahmenbedingungen. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen haben Faktoren des Wettbewerbsumfeldes wie die Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und Konkurrenten einen maAŸgeblichen Einfluss auf die Unternehmensperformance. Im Unternehmen selbst kommt in diesem Zusammenhang den internen GeschAcftsprozessen, die die WertschAppfungskette bilden oder unterstA¼tzen, eine immer grApAŸere Bedeutung zu. Vor diesem Hintergrund spielen Informationen sowohl A¼ber das Wettbewerbsumfeld, als auch A¼ber unternehmensinterne Prozesse heute eine entscheidende Rolle fA¼r den nachhaltigen Unternehmenserfolg. Die Analyse gesammelter interner und externer Informationen ermApglicht u. a. neue Einblicke in das Unternehmensgeschehen, die Optimierung von GeschAcftsprozessen sowie das frA¼hzeitige Erkennen bestimmter Entwicklungen als Voraussetzung fA¼r rechtzeitiges Gegensteuern. Das durch die Aufbereitung und Analyse von Informationen entstehende Wissen wird heute neben den klassischen Faktoren Arbeit, Kapital und Boden als vierter Produktionsfaktor angesehen. Es bildet die Grundlage fA¼r richtige strategische und operative unternehmerische Entscheidungen. FA¼r die effiziente Beschaffung von Informationen, deren Aufbereitung und Analyse sowie die Verteilung der gewonnenen Erkenntnisse ist der Einsatz von Informationstechnologie unabdingbar. Informationssysteme, die die Aufgaben des Managements im Unternehmen unterstA¼tzen a€“ im Folgenden Managementinformationssysteme (MIS) genannt a€“ sowie deren informationstechnologische Basis sind Gegenstand dieser Arbeit. Als Einsatzgebiet von Managementinformationssystemen werden hierbei Unternehmen der Energieversorgungsbranche betrachtet. Energieversorgungsunternehmen (EVU, engl. Utilities) sind seit der Liberalisierung des Energiesektors 1998 dem Wettbewerb ausgesetzt und vollziehen seither den Wandel zu Energiedienstleistungsunternehmen. Die daraus resultierende Bedeutung des energiewirtschaftlichen Marktumfeldes und damit verbunden die Bedeutung von Informationen A¼ber dessen Akteure wie Kunden, StromhAcndler, unabhAcngige Energieerzeuger, unabhAcngige Energielieferanten, Wettbewerber, Shareholder etc. hat fA¼r Energieversorger stark zugenommen. Aber auch entscheidungsunterstA¼tzende Informationen A¼ber interne GeschAcftsprozesse wie die Verbrauchsabrechnung und deren Kosten sind fA¼r das Management von EVU von zunehmender Wichtigkeit. Zudem erbringen EVU ihre Leistung im Spannungsfeld zwischen den renditeorientierten Interessen der Anteilseigner und den Zielen der Energiepolitik und den daraus resultierenden gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen wie etwa das Unbundling. Dies stellt das Management von EVU vor besondere Herausforderungen bei der strategischen UnternehmensfA¼hrung, die eine UnterstA¼tzung durch entsprechende Managementinformationssysteme nAptig machen. Als informationstechnologische Basis fA¼r Managementinformationssysteme in Unternehmen der Energieversorgungsindustrie wird in dieser Arbeit die Infrastrukturplattform NetWeaver der SAP AG und dabei insbesondere die NetWeaver-Komponente SAP Business Intelligence mit dem technologischen KernstA¼ck SAP Business Information Warehouse (SAP BW) betrachtet. Die Untersuchung von EinsatzmApglichkeiten fA¼r MIS in Energieversorgungsunternehmen auf Basis von SAP-Technologie erscheint besonders sinnvoll vor dem Hintergrund der weiten Verbreitung der SAP BranchenlApsung IS-U/CCS fA¼r Verbrauchsabrechnung und Kundenservice bei Energieversorgern in Deutschland. Gang der Untersuchung: In dieser Arbeit soll untersucht werden, welche EinsatzmApglichkeiten es fA¼r SAP NetWeaver als Basis fA¼r Managementinformationssysteme in Energieversorgungsunternehmen gibt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der NetWeaver-Komponente Business Intelligence mit dem SAP Business Information Warehouse. ZunAcchst werden dazu im zweiten Kapitel MIS in die Informationssystemlandschaft eines Unternehmens eingeordnet und ihre historische Entwicklung betrachtet. Daran anschlieAŸend werden Grundlagen und Konzepte fA¼r Managementinformationssysteme theoretisch aufgearbeitet. Dabei wird dem Konzept des Data Warehouse auf Grund seiner groAŸen Bedeutung als datentechnische Basis fA¼r MIS breiter Raum gewidmet. In diesem Kontext werden des Weiteren die Konzepte OLAP, Performance Management bzw. Balanced Scorecard sowie Enterprise Portale kurz vorgestellt. Im dritten Kapitel wird die FunktionalitAct von SAP NetWeaver als Plattform fA¼r Managementinformationssysteme beschrieben. Dabei wird ausfA¼hrlich auf die Komponente Business Intelligence mit dem SAP Business Information Warehouse eingegangen. Auf Grund der stark wachsenden Bedeutung der Unternehmensstrategie fA¼r Energieversorgungsunternehmen, wird SAP Strategic Enterprise Management (SEM) a€“ die auf das SAP BW aufsetzende LApsung zur informationstechnischen UnterstA¼tzung des strategischen Managements a€“ kurz vorgestellt. Im vierten Kapitel werden a€“ aufbauend auf der Darlegung verAcnderter Rahmenbedingungen fA¼r Energieversorger in Deutschland a€“ gegenwAcrtige und zukA¼nftige Einsatzgebiete des SAP BW als Basis fA¼r Managementinformationssysteme bei Energieversorgern untersucht. Dabei werden Einsatzszenarien herausgearbeitet, die sich bei EVU in der Rolle des Stromlieferanten sowie in der des Netzbetreibers ergeben. AbschlieAŸend wird am Beispiel des Zwei-Mandanten-Unbundling-Modells untersucht, wie sich informationstechnische Anforderungen, die aus den gesetzlich vorgeschriebenen Unbundling-Vorgaben resultieren, beim Einsatz des SAP BW als Basis fA¼r Managementinformationssysteme umsetzen lassen. Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisII AbbildungsverzeichnisIV AbkA¼rzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Gegenstand und Motivation1 1.2Terminologie2 1.3Zielstellung und Vorgehen5 2.Grundlagen und Konzepte6 2.1Einordnung von Managementinformationssystemen in die Informationssystemlandschaft eines Unternehmens6 2.2Historische Entwicklung und Klassifikation von Managementinformationssystemen7 2.3Moderne Konzepte fA¼r Managementinformationssysteme10 2.3.1Anforderungen an moderne Managementinformationssysteme10 2.3.2Data Warehouse-Systeme12 2.3.3OLAP20 2.3.4Performance Management mit der Balanced Scorecard23 2.3.5Einbindung in das Wissensmanagement mit Hilfe von Enterprise Portalen26 3.SAP NetWeaver als Plattform fA¼r Managementinformationssysteme28 3.1SAP NetWeaver28 3.2SAP Business Intelligence mit dem SAP Business Information Warehouse33 3.2.1Data Warehousing34 3.2.2Business Intelligence Platform38 3.2.3Business Intelligence Suite40 3.3SAP Strategic Enterprise Management43 4.SAP BW als Basis fA¼r Managementinformationssysteme in Energieversorgungsunternehmen47 4.1Rahmenbedingungen fA¼r Energieversorgungsunternehmen in Deutschland48 4.2EinsatzmApglichkeiten von SAP BW in Energieversorgungsunternehmen in Gegenwart und Zukunft50 4.2.1Der SAP BW Business Content for Utilities51 4.2.2Einsatzszenarien beim Stromlieferanten54 4.2.3Einsatzszenarien beim Netzbetreiber62 4.3Informatorisches Unbundling und SAP BW71 5.Zusammenfassung und Ausblick75 Anhang A.80 A.1Umsetzungsvarianten des multidimensionalen Datenmodells in relationalen Datenstrukturen (ROLAP)80 A.2Data Warehouse-Architekturen mit Data Marts82 A.3OLAP-Operationen84 Anhang B.86 B.1Umsetzungsvarianten des informatorischen Unbundling mit SAP IS-U86 B.1.1Zwei-VertrAcge-Modell86 B.1.2Zwei-Vertragskonten-Modell87 B.1.3Zwei-Mandanten-Modell88 B.1.4Zwei-Systeme-Modell89 B.2MApglichkeiten zur Umsetzung des informatorischen Unbundling mit SAP BW und zwei IS-U-Mandanten90 B.2.1Bestandsstatistik90 B.2.2Verkaufsstatistik91 B.2.3Stammdatenstatistik94 B.2.4Legende der BW Datenobjekte96 Anhang C.97 Glossar115 Literatur- und Quellenverzeichnis121 SelbstAcndigkeitserklAcrung127Folgende Tools sind Teil von SAP NetWeaver: a€c NetWeaver Developer Studio a€c Visual Composer a€c Web Dynpro ... Eine solche Software-Architektur ermApglicht eine viel flexiblere Gestaltung und Anpassung von GeschAcftsprozessen, als dies anbsp;...


Title:Managementinformationssysteme für Energieversorgungsunternehmen auf Basis von SAP NetWeaver
Author: Norman Hoch
Publisher:diplom.de - 2006-02-05
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA