Usability von Internetanwendungen für mobile Endgeräte

Usability von Internetanwendungen für mobile Endgeräte

4.11 - 1251 ratings - Source



Inhaltsangabe:Einleitung: Usability avanciert schon seit Jahren zum Trendthema im Bereich der Internetanwendungen. Ihre AnfAcnge hatte sie dabei in den neunziger Jahren. Seitdem wuchs ihre Bedeutung ebenso wie das Internet selbst mit rasender Geschwindigkeit. Speziell der jA¼ngste technologische Fortschritt bei den mobilen EndgerActen und die damit bestehende MApglichkeit auch A¼ber diese, Internetanwendungen zu nutzen, hat dem Usability-Aspekt zu dieser Entwicklung verholfen, denn gerade im mobilen Bereich spielt die Usability eine tragende Rolle. Problemstellung: Mobile EndgerActe werden heutzutage im Gegensatz zu stationAcren Desktop-Computern und Festnetztelefonen in einem sehr hektischen Umfeld eingesetzt. WAchrend der Nutzung sind die Anwender dabei oft durch externe Einflussfaktoren wie StraAŸenverkehr oder durch andere parallel zu beachtenden Aufgaben extrem beansprucht. Damit verteilt sich ihre Konzentration auf mehrere AktivitActen gleichzeitig. Ihre Aufnahme- und besonders ihre LesefAchigkeit sinkt ab, sodass die Informationen, die ihnen in dieser Phase bereitgestellt werden, sehr einfach strukturiert sein mA¼ssen, d. h. leicht verstAcndlich und schnell zu finden. Zusammenfassend lAcsst sich die Aussage treffen, dass die mobilen Internetanwendungen A¼ber eine gute Usability verfA¼gen mA¼ssen, um von den Endanwendern auch tatsAcchlich genutzt werden zu kApnnen. TatsAcchlich erfA¼llen die meisten heute angebotenen Dienste und Anwendungen fA¼r mobile EndgerActe diese Kriterien nur teilweise oder gar nicht. Zielsetzung: Die Zielsetzung dieser Arbeit ist es, MApglichkeiten zur Verbesserung der Usability von Internetanwendungen fA¼r mobile EndgerActe aufzuzeigen. DafA¼r erarbeitet und stellt der Autor dieser Arbeit die relevanten theoretischen Grundlagen dar. Er wird speziell das Verbesserungspotenzial der Usability von Anwendungen fA¼r die weitverbreiteste Technologieform WAP ansprechen. Dabei wird er darauf eingehen, welche Automatismen existieren, die selbststAcndig und ohne Einwirkung des Entwicklers der Anwendung die Usability verbessern. Die im theoretischen Teil erarbeiteten Kenntnisse und Grundlagen der Usability sowie der spezifischen Eigenschaften von mobilen EndgerActen, flieAŸen im praktischen Teil dieser Arbeit ein, welcher die Erstellung eines vollstAcndig funktionsfAchigen WAP-Prototypen darstellt. Dabei wird der Verfasser einen schon vorhandenen Prototyp auf seine Ergonomie und sein Design hin analysieren und die vorhandenen Usability-SchwAcchen aufdecken sowie LApsungen zu Verbesserungen erarbeiten, die er dann in einem neuen Prototypen umsetzt. Die Optimierung der Usability wird der Autor durch sein angeeignetes Fachwissen und abschlieAŸend durch einen Endnutzertest A¼berprA¼fen. Dieser Test erfolgt unter zur Hilfenahme eines Fragebogens, dessen Testfragen speziell zur Einhaltung der DIN-Norm ausgelegt sind. Mit einer zusActzlichen mA¼ndlichen Befragung der Endnutzer wird der Verfasser dieser Arbeit einen Fragebogen erstellen, der sich speziell fA¼r den WAP-Prototypen eignet. Damit soll gleichzeitig herausgearbeitet werden, wie wichtig die Einbeziehung der Endbenutzer fA¼r eine Evaluierung von mobilen Internetanwendungen ist. Gang der Untersuchung: Der Aufbau dieser Arbeit erfolgt in den folgenden vier Hauptkapiteln: Usability, Mobile EndgerActe, Entwicklung mobiler Anwendungen und praktische Umsetzung an einem WAP-Prototypen. Im Kapitel Usability beschreibt der Autor allgemeine theoretische Grundlagen, die fA¼r alle Anwendungen mit einer grafischen Benutzerschnittstelle gelten. AnschlieAŸend wird er im Hinblick auf mobile Internetanwendungen auf mobile EndgerActe eingehen, auf denen diese Anwendungen ablaufen bzw. die grafische Ausgabe erfolgt. An die in diesem Kapitel erarbeiteten theoretischen Inhalte knA¼pft das Kapitel Entwicklung mobiler Anwendungen an. In diesem wird der Verfasser den Usability-Aspekt mit besonderem Bezug auf Internetanwendungen fA¼r mobile EndgerActe betrachten und den Fokus auf die vorherrschende Technologie WAP richten. In diesem Rahmen wird er im Folgenden Tools beschreiben, die eine automatische Verbesserung der Usability im grafischen Bereich, aber auch in der FunktionalitAct der Internetanwendung, ermApglichen. Die in diesen drei Kapiteln erarbeiteten theoretischen Inhalte wird der Autor im letzten Kapitel, das den praktischen Teil dieser Arbeit beschreibt, umsetzen. Dabei wird er einen schon fertigen Prototypen analysieren und auf dessen Basis die Entwicklung eines neuen, Usability-optimierten Prototypen beschreiben. Zusammenfassend beendet der Verfasser seine Arbeit mit einem Fazit zur Usability im Hinblick auf mobile Internetanwendungen und den optimierten Prototypen. Inhaltsverzeichnis: AbkA¼rzungsverzeichnisVII AbbildungsverzeichnisIX TabellenverzeichnisX AnhangsverzeichnisXI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung1 1.3Aufbau2 2.Usability3 2.1Kriterien fA¼r das Design ergonomischer Benutzerschnittstellen4 2.1.1Aufgabenangemessenheit5 2.1.2SelbstbeschreibungsfAchigkeit5 2.1.3Steuerbarkeit5 2.1.4ErwartungskonformitAct6 2.1.5Fehlertoleranz6 2.1.6Individualisierbarkeit6 2.1.7LernfAprderlichkeit7 2.2Wichtigkeit und Vorteile von Usability7 2.3Usabilitydefizite9 2.4Usability-Testmethoden10 2.5Prototypen10 2.5.1Papierprototypen12 2.5.2Funktionale Prototypen12 2.6Usability-Tests von Anwendungen13 2.7Trends14 3.Mobile EndgerActe16 3.1heutige EndgerActe16 3.1.1Handy18 3.1.2Smartphones19 3.1.3PDA20 3.1.4Sub-Notebooks/Notebooks20 3.2Aœbertragungstechniken20 3.2.1CSD21 3.2.2HSCSD21 3.2.3GPRS21 3.2.4EDGE22 3.2.5UMTS22 3.2.6WLAN22 3.3Zukunftsaussichten23 4.Entwicklung mobiler Internetanwendungen24 4.1Ursprung und Entwicklung25 4.2Auszeichnungssprachen26 4.2.1WML26 4.2.2cHTML27 4.2.3xHTML28 4.3WAP28 4.3.1Browser31 4.3.2Navigationsdesign32 4.3.3Guidelines34 4.3.4Styleguides36 4.3.5Vergleich: WEB- und WAP-Anwendungen/Dienste37 4.3.6WAP und dessen Zukunftsaussichten38 4.4Tests mit Emulatoren40 4.5Anpassung durch Tools41 4.5.1WURFL42 4.5.1.1FAchigkeiten43 4.5.1.2Beispiel43 4.5.1.3Einsatz44 4.5.2OUI45 4.5.2.1FAchigkeiten45 4.5.2.2Beispiel46 4.5.3Problem bei Open Source Projekten47 5.Praktische Umsetzung an einem WAP-Prototypen48 5.1Aufgabe48 5.2Analyse des vorhandenen Systems49 5.2.1Aufbau und Ablauf der WML-Seiten50 5.2.2Usability-Defizite des Systems53 5.2.3VerbesserungsmApglichkeiten56 5.3Umsetzung des optimierten Prototypen58 5.3.1Aufbau und Ablauf der WML-Seiten60 5.3.2Entwicklung und Technik65 5.3.3Umgesetzte Usability-Verbesserungen71 5.4Evaluation des WAP-Prototypen75 5.4.1Vorgaben76 5.4.2Fragebogen76 5.4.3Ergebnisse78 5.5Verbesserung des optimierten Prototypen nach der Evaluation81 5.5.1Aufbau und Ablauf der WML-Seiten81 5.5.2Entwicklung und Technik83 5.5.3Umgesetzte Usability-Verbesserungen84 6.Fazit und Ausblick85 7.Anhang88 8.Literaturverzeichnis119Usability von mobilen Internetanwendungen ... Electrical an Electronics Engineers Internet Service-Provider Java 2 Micro Edition Java Server Pages Mobile Digital Assistant Multimedia Message Service Mobile Subscriber Integrated Servicesanbsp;...


Title:Usability von Internetanwendungen für mobile Endgeräte
Author: Daniel Kaczmarek
Publisher:diplom.de - 2005-05-18
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA